Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A

Neuer Chef für den Staatlichen Hofkeller

12. Januar 2018

München/Würzburg – Zum neuen Chef des Staatlichen Hofkellers in Würzburg hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner Thilo Heuft berufen. Der 46-jährige Württemberger übernimmt bereits ab 15. Januar die Leitung des traditionsreichen Staatsweinguts. Mit Heuft habe man eine erfahrene Persönlichkeit gewinnen können, die die Branche bestens kennt und national wie international gut vernetzt ist, sagte Brunner in München. Der gelernte Winzer ist studierter Betriebswirt mit Schwerpunkt Weinwirtschaft. Seine berufliche Laufbahn begann er 2001 als Geschäftsführer der Weingärtnergenossenschaft Niedernhall. Von 2006 bis 2011 war er Geschäftsführer der Winzergenossenschaft Weingärtner Brackenheim, die er in dieser Zeit mit der Strombergkellerei Bönnigheim zur Winzergenossenschaft Weingärtner Stromberg-Zabergäu zusammenführte – einer der erfolgreichsten Winzergenossenschaften Deutschlands. Seit 2012 war er dort geschäftsführender Vorstand.

Der 1128 gegründete Staatliche Hofkeller zählt zu den bundesweit größten und renommiertesten Prädikatsweingütern. Der Betrieb bewirtschaftet rund 120 Hektar Rebflächen in Franken. Dazu gehören so bekannte Lagen wie der Würzburger Stein, der Iphöfer Julius-Echter-Berg und der Großheubacher Bischofsberg.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers